Teil 7 : Musik im Schlafzimmer...


Hallo,
ich möchte Euch mein neues Projekt vorstellen, eine kleine Box für's Schlafzimmer.
Und das kam so : Anfang März mußte ich eine Woche im Bett verbringen und es war ziemlich angweilig. Also habe ich mir eine kleine Anlage besorgen lassen, die auch MP3 von CD, USB-Stick und von Speicherkarten abspielen kann. Die mitgelieferten Boxen - also gut aussehen tun sie ja ;) ; es mußte also etwas besseres her...

Ich dachte an eine kleine Box mit dem FRS8; als ich bei ebay sehr günstig einen Posten FR10/8 entdeckte. Ich habe also schnell in meinen Simulationsfundus geschaut und gedacht, da geht was :) Also schnell bestellt und weitersimuliert. Ich bin auf ein Gehäuse mit 5,5L Innenvolumen gekommen, abgestimmt auf 90,5Hz.
Bei 18mm MPX sind die Aussenmaße dementsprechend 27cm hoch x 17cm breit x 21cm tief; das BR-Rohr ist ein Stückchen HT40 mit 33mm Länge.


Der simulierte F-Gang mit Entzerrung sieht dann so aus :

 


Ein ziemlich ausgewogener F-Gang, wie ich finde; auch der Energie-F-Gang sieht gut aus; keine große Schwankungen...

Die Entzerrung ist relativ einfach :

Entzerrung FR10

Der Sperrkreis 1 linearisiert den F-Gang; die Saugkreise 2 und 3 glätten dann noch ein paar Feinheiten.

Zu den Bauteilen : die Spulenwerte sind ja krumm; ich habe die Spulen abgewickelt und ausgemessen; ebenso die Kondensatoren. Das LCR-Meter gab's bei ebay für 40€, das war es mir Wert...

Hier ist noch ein Bild vom Aufbau, viel gibt es ja nicht dazu zu sagen.Ausser vielleicht noch, daß ich zur Schalldämmung den Deckel, die Rückwand und die Seitenwände mit 30mm Noppenschaum versehen habe.





Hier ist ein bild der fertigen Box :

Die Oberfläche habe ich mit einer Lasur gerollt, geschliffen, gerollt, geschliffen, gerollt unnd dann mit Polierwolle leicht poliert.

Zu dem Klang möchte ich sagen, daß ich es erstaunlich finde, was diese wirklich preiswerten Chassis können! Gut, es ist kein eigentlicher Bass vorhanden, aber das war mir auch schon bei der Entwicklung klar. Superlaut können sie auch nicht, aber das wao ja auch nicht gefordert.
Was sie können : Stimmen klingen sehr natürlich; trotz einer nicht optimalen Aufstellung machen sie eine sehr schöne Räumlichkeit und sie klingen nie schrill oder gar angestrengt, sondern sehr angenehm, nicht so wie die mitgelieferten Teile geklungen haben.

Und weil die Boxen so klein sind, haben sie den Namen "µ" bekommen :)
Zusammenfassend kann ich sagen, daß ich das gesteckt Ziel voll und ganz erreicht habe...
<br>
P.S.    hier ist die Boxsim-Projektdatei


Die Kostenaufstellung :

  • 2 Stk FR10/8  Ohm                                               = 22,66€ im Visatonshop
  • 2 Stk Widerstände 12 Ohm/10W                           = 1,66€ bei intertechnik
  • 2 Stk Widerstände 1,5 Ohm/10W                          = 1,66€ 
  • 2Stk Widerstände  5,1 Ohm/10W                          = 1,66€
  • 2 Stk Widerstände 8,2 Ohm/10W                          = 1,66€
  • 2 Stk Kondensatoren 0,47µF/MKT                         = 1,72€
  • s Stk Kondensatoren 5,6µF/MKT                           = 4,40€
  • 2 Stk Kondensatoren1,83 µF -
  • (je 1,5µF + 0,33µF)/MKT                                       = ges. 3,84€
  • 2 Stk Spulen 2,2mH/0,6mm                                   = 7,50€   im Visatonshop
  • 2 Stk Spulen 1mH/0,6mm auf 0,95mH abwickeln = 5,66€  im Visatonshop
  • 2 Stk Spulen 1,5mH/1mm  auf 1,3mH abwickeln  = 15,78€ im Visatonshop
Zusammen :  ~69€ ohne Holz, für das incl. Lasur ca. 15,-€ zu veranschlagen ist...

Wenn links kein Menue zu sehen ist;  bitte hier klicken!