Teil 4: Das Jordan-Buschhorn :


Von den schönen Klang des Buschhorns mit dem FE103E von Fostex sehr angetan, möchte ich nur eines besser haben: etwas mehr Bass...

Da ich mich schon lange mit allen möglichen Breitband- Lautsprechern beschäftigt hatte, gibt es nur ein paar, die für mich in Frage kommen... Ganz oben auf der Liste stand der Jordan JX92S; ein aus England stammender 14 cm durchmessender Lautsprecher mit Alumembrane, der einen sehr guten Ruf hat; dies wurde auch im Test in der Klang + Ton 6/04 bestätigt...

Die technischen Daten:



Auch er wird in ein Buschhorn eingebaut; allerdings ist das Gehäuse mit 22 cm fast doppelt so breit und auch fast 15 cm höher, damit der Mittelpunkt des Lautsprechers auf Ohrhöhe sitzt und die Faltung des Horns habe ich überarbeitet... Auf dieser Simulation ist zu erkennen, wie der Frequenzgang im Bassbereich aussehen soll...




Hier sind einige Bilder von den Gehäusen...



Auf den nächsten Bildern ist zu erkennen; wo ich nachträglich Holz einleimen mußte weil der Tischler irgendwie etwas falsch gemacht hat...



Es geht voran...
links ist das eingeleimte Stück zu sehen; gespachtelt und angeschliffen; das Kabel ist eingezogen (Mitte) und die Kammer unten wird mit Sand gefüllt - das gibt Stabilität und unterdrückt Hohlraumresonanzen...12,5 kg pro Box; eine ganze Menge...

So, jetzt kommt der Endspurt...

Auf den nächsten Bildern sind die Boxen schwarz lasiert und lackiert...

...die Anschlußterminals sind montiert und der Jordan wartet auf den Einbau...

Fertig!!!
Was nicht zu sehen ist, ist die Dämmung im Horn: um den sehr mächtigen Bass zu dämpfen, habe ich eine Rolle Dämmmaterial in den Hornmund geschoben; jetzt ist der Bass immernoch sehr tief und "schwarz", aber nicht mehr zu kräftig im Vergleich zu dem Grundtonbereich



Über den Klang kann ich nur sagen: Ich bin hin- und her gerissen gewesen... Auf der einen Seite war ab den Mitten der Klang super; die Höhen sind kein bisschen schrill oder unterbelichtet und die Mitten warm und voll...
Andererseits waren der Bass und der Grundtonbereich trotz des Dämmmaterials nie richtig zufriedenstellend; entweder der Grundton war schön und voll, dann war der Bass zu mächtig, oder der Bass war angenehm, dann passte es im Grundtonbereich nicht mehr.
Mein Versuch, den JX92S mittels des Behringer Ultracurve 8024 zu entzerren, hat mich auch nicht überzeugt, irgendwie war dann keine Raäumlichkeit mehr vorhanden...
Alles in Allem muß ich sagen, das der JX92S ein super Lautsprecher ist, wenn er richtig eingesetzt und sauber entzerrt wird.
Letztendlich habe ich die Lautsprecher dann an einen Forenbekannten verkauft und die Gehäuse über ebay verkauft; heutzutage √§rgere ich mich ein bischen, weil ich evtl zu früh aufgegeben habe... Auf der anderen Seite nehmen Hornlautsprecher - wenn sie etwas Tiefgang haben sollen, auch sehr viel Platz weg, und ich wollte lieber kleinere Boxen haben, die auf ständern gestellt nicht so wuchtig wirken...
Darum geht die Geschichte weiter mit der Box für den FE206E...




Wenn links kein Menue zu sehen ist;  bitte hier klicken!